Deutsch English 中國的
Europas Nummer 1 bei wartungsfreier Abscheidetechnik
 
 

Land lebt auf - Station Breitenaich (AT)

Einkaufen zu Supermarktpreisen auch am Sonntag, Lotto spielen, nach dem Tanken einen Kaffee im Bistro genießen und dann noch schnell das Auto waschen lassen? Kein Problem! Zumindest nicht bei „Land lebt auf“ in Breitenaich direkt an der B134.

Ein wesentlicher Bestandteil des kleinen Nahversorgungszentrums ist die beliebte Autowaschanlage. Für den Betreiber Fritz Greinecker war es von Beginn an klar, dass diese nicht nur perfekt waschen muss, sondern auch möglichst die Umwelt schonen soll. Deshalb wird eine Wasseraufbereitungsanlage der Firma INOWA aus Marchtrenk eingesetzt. Das senkt den Wasserverbrauch und die Kunden können sich über ein umweltschonend gewaschenes Auto freuen.
Land lebt auf - Station Breitenaich (AT)

Aufgabenstellung-

Aufgabenstellung

Die Aufgabe von INOWA war es für die Entwässerung der SB-Tankstelle und die Aufbereitungsanlage der Portalwaschanlage ein Abwasserkonzept zu erstellen.

Besonders der Waschanlage kommt eine besondere Bedeutung zu, da sie sehr häufig genutzt wird, da die Station direkt an einer stark befahrenen Straße liegt und viele Kunden vor oder nach der Arbeit die Gelegenheit zum Autowaschen nutzen. Die Waschwasser-Aufbereitung muss daher für eine Portalwaschanlage hohe Anzahl an Wäschen ausgelegt sein.
INOWA Abwasserkonzept-

INOWA Abwasserkonzept

Als ideale Lösung für diesen Anwendungsfall wurde die Kombination Kombibecken INOWA System H C5 (Ölabscheider und Tiefbaueinheiten der Waschwasseraufbereitung in einem einzigen Becken) mit der kompakten Aufbereitungsanlage Watertec WT3K festgelegt.

Mit dem System H C5 kann man in einem Becken über getrennte Teilströme die Entwässerung des Tankstellenbereiches (Hochleistungsabscheider) und den unterirdischen Bereich der Waschwasser-Aufbereitung (Schlammfang und Belebungsstufe/Entnahmebecken) bewerkstelligen.

Als Feinstofftrennung und somit letzte Waschwasser-Aufbereitungsstufe wurde die Watertec WT3K wegen ihrer kompakten Maße und ihrer hohen Leistung gewählt. Der Platz im Technikraum ist sehr begrenzt.
Der Betreiber über seine INOWA Anlage-

Der Betreiber über seine INOWA Anlage

Fritz Greinecker, der Betreiber der Station (Bild links, mit seiner Frau):

"Für mich ist die Waschanlage besonders wichtig. Aufgrund der Kosten für Wasser und Abwasser war für mich schnell klar, dass eine Aufbereitungsanlage allein aus wirtschaftlichen Gesichtspunkten Sinn macht. Ich wollte sämtliche Möglichkeiten, die sich bei einer modernen Waschanlage bieten, ausschöpfen.

Die kompakte Ausführung des Systems hat mir von Anfang an am besten gefallen. Die Einfachheit des Systems, die minimalen Betriebskosten und die Verfahrenstechnik überzeugen."

Autowaschaktion mit Volllastbetrieb

Eine Autowaschaktion sorgte an fünf Tagen mit jeweils mehr als 100 Waschkunden pro Tag für einen durchgehenden Volllastbetrieb der Waschanlage und der Aufbereitungsanlage.

INOWA nutzte die Gelegenheit um seine Anlage auf Herz und Nieren zu prüfen und installierte zur Dokumentation dieser außergewöhnlichen Auslastung zusätzliche Messinstrumente.

Nicht nur die Waschtage waren ein Erfolg, auch die INOWA Anlage konnte eindrucksvoll ihre Leistungsfähigkeit zeigen. Die Waschwasserqualität war neben einer extrem hohen Recyclingquote ausgezeichnet. 
 
NEU: Katalog
herunterladen
NEU: Katalog
herunterladen